Open Data Day 2017 in Wien & Graz (Elevate Festival)

Der internationale Open Data Day feiert schon zum siebten mal Initiativen und Projekte, die sich für Transparenz – und Offenheit von Daten einsetzen. In Wien gibt es am 3. März einen vollen Tag lang reichlich Programm. In Graz finden im Rahmen des Elevate Festivals am 4. und 5. März zahlreiche Veranstaltungen und Workshops statt.

Warum Open Data? 

Daten sind im 21. Jahrhundert eine Frage der Macht. Sie sind der zentrale Rohstoff unserer Zeit. Offene Daten bedeuten in diesem Sinn Ermächtigung.

Deshalb findet seit 2010 weltweit der Open Data Day statt. Ziel ist es, die Relevanz und Vorzüge von offenen Daten und freiem Zugang zu Daten sichtbar zu machen.

Gemeinsam mit unterschiedlichen Initiativen, Projekten und Communities möchte der Open Data Day Besucher_innen und Interessierten die Nutzung von offenen Daten näher bringen und bietet die Möglichkeit, selber Open Data zu erzeugen und damit zu experimentieren. Zudem will der Open Data Day auch für die Umsetzung von Open Data-Strategien in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sensibilisieren.

Wien: Open Data Day am 3. März 2017

In Wien wird beginnt der Tag bereits um 9.00 morgens unter anderem mit einem Studierenden-Workshop an der WU Vienna. Im Rathaus helfen Visualisierungen dabei, Daten besser zu begreifen. Am Nachmittag wird zu einem Datenspaziergang geladen und ab 16.00 findet im Expat Center der Wirtschaftsagentur eine Abschlussveranstaltung mit Socializing-Möglichkeiten statt.

Weitere Infos finden sich hier:

Graz: Open Data Day am 4. und 5. März 2017

In Graz wird der Open Data Day als Kooperation von: Elevate Festival, Forum Stadtpark, Open Knowledge Österreich, OpenStreetMap, Transition Graz, <rotor> Zentrum für zeitgenössische Kunst, Studienvertretung Geographie der ÖH Uni Graz und Wikimedia Österreich begangen:

Im Rahmen des Diskursprogramms zu „Big Data, Quantifizierung und Algorithmen“ finden am Samstag ab 12.00 Uhr im Forum Stadtpark und <rotor> Zentrum für zeitgenössische Kunst unter anderem folgende Veranstaltungen statt:

  • Eröffnung des internationalen Open Data Days in Graz, Einführung in das Thema Open Data und Vorstellen der einzelnen Veranstaltung.
  • Map the Change! Bei der auf OpenStreetMap basierenden Anwendung TransforMapalternative werden nachhaltige Initiativen, Organisationen und Orte in Graz gemeinsam mit den Workshop-TeilnehmerInnen auf die Stadtkarte gebracht.
  • Edit-a-thon: KünstlerInnen für die Wikipedia widmet sich dem Gendergap in der beliebten Online-Enzyklopädie.

Am Sonntag ab 12.00 Uhr lädt schließlich die lokale Open Government Data Initiative zum Thema Informationsfreiheitsgesetz mit dem Aktivisten Mathias Huter vom Forum Informationsfreiheit ein.

Weitere Infos finden sich hier:

Wir wünschen euch allen einen anregenden Open Data Day 2017!

Teilen

Hinterlasse eine Antwort