Brigitte Lutz – Cooperation OGD

Brigitte Lutz
Foto: Stadt Wien

Die Cooperation OGD Österreich ist mit Wikimedia Österreich und der Open Knowledge Foundation Partnerin des Projekts „Open Data Portal Österreich“.

Die österreichische Verwaltung ist mit der Öffnung der Verwaltungsdaten schon sehr weit. Diese Daten sind  auf dem Open Government Data-Portal data.gv.at zu finden.
Open Government Data deckt jedoch nicht alle Bereiche ab, die von der Community gewünscht, gefordert und benötigt werden, um Anwendungen zu erstellen, die der Allgemeinheit dienen.

 

 

Das Open Data Portal Österreich bietet somit folgende Vorteile für die Verwaltung:

  • Auch die öffentliche Verwaltung benötigt für die Erledigung ihrer Aufgaben Daten von externen Stellen und Organisationen. Mit dem Open Data Portal kann der Zugriff auf solche Daten vereinfacht werden. Somit kann die  Verwaltung interessante Daten für eigene Anwendungen der Verwaltung nutzen. Das könnten beispielsweise statistische Daten und Standortdaten sein, aber auch Daten von Forschungseinrichtungen.
  • Das Open Data Portal biete die Möglichkeit für Datenlieferantinnen und Datenlieferanten interessanter Daten, die bisher nicht publiziert werden konnten, weil die öffentliche Verwaltung dies mangels Zuständigkeit ablehnen musste. In manchen Fällen wurden „fremde Daten“ aus öffentlichem Interesse publiziert, jedoch waren vorher rechtliche Klärungen erforderlich, um eine Publikation zu ermöglichen (z.B. Daten von Tourismusverbänden, kirchlichen Organisationen, Bildungs- und Betreuungseinrichtungen,.). Eine klare Zuordnung zu den datenliefernden Stellen ist nun möglich.
  • Endlich ist der „Missing Link“ gefunden – das Open Data Portal bietet die Ergänzung zu Open Government Data. Basierend auf den gleichen Standards werden umfassende Angebote und Anwendungen ermöglicht!
  • Durch die Verwendung der gleichen Standards und Basisfunktionalitäten erwarten wir Synergien aus der Weiterentwicklung.
  • Die Verwaltung hat die ersten OGD-Schritte sehr erfolgreich gemacht, wird aber sicher aus den Erfahrungen der Datenöffnung von anderen Organisationen und der Gesellschaft lernen und profitieren können.

Teilen

Kommentare sind geschlossen.